Betriebsunterbrechung bzw. Ertragsausfall-Versicherung

sanitaetshaeuser 3315 betriebsunterbrechung pharmassec

Wenn die Türen geschlossen bleiben, hilft PharmAssec

Nach größeren Schadensfällen müssen, bevor Geschäfte wieder geöffnet werden können, zuerst einmal dringend notwendige Reparaturen durchgeführt werden. In dieser Zeit können keine Erträge erwirtschaftet werden. Doch laufende Kosten wie Mietzahlungen, Gehälter oder Leasingraten müssen weiter getragen werden. Das kann – insbesondere wenn der Versicherungsschutz nicht für die Schadensbehebung ausreicht – an die finanzielle Substanz gehen.

Solche Befürchtungen müssen Kunden von PharmAssec nicht haben. Denn unsere Allrisk-Police ersetzt nach einem Schadensfall versicherte Güter grundsätzlich zum Neuwert. Zeitwertklauseln, die bei vielen anderen Anbietern üblich sind, kommen bei PharmAssec nicht zum Einsatz. Und auch die Gefahr einer Unterversicherung ist bei uns nicht gegeben. Zudem enthält unsere Allrisk-Poice eine kundenfreundlich gestaltete Ertragsausfall-Versicherung, damit Sie Sanierungen, die zu einer befristeten Schließung Ihres Geschäfts führen, unbeschadet überstehen.

Informationen für Sanitätsfachhäuser

Betriebsunterbrechung

PharmAssec ersetzt wegbrechende Erträge

Feuer und Leitungswasser sind die größten Risiken für Gewerbetreibende. Erhebungen des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge machen Brandschäden 50 Prozent des Schadensaufwands aus, den Versicherer bei Gewerbekunden regulieren müssen. Schäden aufgrund des unkontrollierten Austritts von Leitungswasser kommen auf 25 Prozent. Dass Brände keine Seltenheit sind, zeigt auch ein Blick in die Feuerwehrstatistik: Pro Jahr müssen Einsatzkräfte in Deutschland wegen Bränden und Explosionen zwischen 150.000 und 200.000 Einsätze absolvieren. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig eine umfassende Werteversicherung für Geschäftsleute ist.

Neben einer Werteversicherung, die Einrichtung, Ausstattung und Waren rundum absichert, enthält die Allrisk-Police PharmAssec zusätzlich noch eine Ertragsausfall-Versicherung. Damit können Sie finanzielle Durststrecken während notwendiger Reparaturen und Sanierungen problemlos durchstehen. Das ist oft auch dringend notwendig, denn die Ursachen für eine erzwungene Betriebsunterbrechung können vielfältig sein: Feuerschäden, Hochwasser, Wasserrohrbrüche, die Freisetzung gefährlicher Substanzen oder auch Bombenalarme gehören zu den wichtigen Risiken.

Die Gefahr von Überschwemmungen und Hochwasser, die aufgrund des menschengemachten Klimawandels zunimmt, sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden. Sogenannte „Jahrhunderthochwasser“ treten immer öfter auf und Starkregen überlasten Gewässer sowie insbesondere auch Kanalisationen, mit der Folge, dass nahegelegene Gebäude geflutet werden. Allgemein lässt sich sagen, dass Wetterlagen, die Hochwasser begünstigen, in Deutschland zunehmen – und damit auch die Gefahr von Wasserschäden.

Leider bieten die meisten Versicherungskonzepte nur dann einen Ertragsausfallschutz an, wenn Betriebe durch Feuer, einen Wasserschaden, einen Einbruch oder im besten Fall durch einen Elementarschaden beschädigt oder zerstört werden. Alle anderen Schadensursachen bleiben üblicherweise unberücksichtigt. Im Gegensatz dazu schützt PharmAssec nicht nur vor Ertragsausfällen nach einem Brand, sondern nach allen versicherten Risiken, die zu einer Betriebsunterbrechung führen – sogar bei Bombenalarm.

Betriebsunterbrechung durch Bombenalarm- ein Exot?

Auf den ersten Blick mag das Risiko Bombenalarm „exotisch“ wirken. Doch das Gegenteil ist angesichts zahlreicher Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg der Fall. Ein Blick in die Statistiken zeigt, dass allein in West-Berlin bis 1990 etwa 62.000 Sprengbomben von der Polizei unschädlich gemacht wurden. Dazu kommen noch große Mengen von Brandbomben, die in dieser Statistik nicht erfasst sind. In München verursachte die kontrollierte Sprengung einer 250-Kilogramm-Bombe im August 2012 einen Millionenschaden. Und in Nordrhein-Westfalen werden jährlich an die 1400 Blindgänger gefunden. Fachleute schätzen, dass knapp 20 Prozent aller im Zweiten Weltkrieg abgeworfenen Bomben nicht explodiert sind und als Blindgänger im Erdreich schlummern. Bundesweit sollen das Schätzungen zufolge bis zu 100.000 Tonnen explosiver Kriegswaffen sein.

PharmAssec übernimmt als einer von wenn überhaupt wenigen Versicherungen bei einer mehr als 48stündigen Betriebsunterbrechung den entstandenen Ertragsausfall.

PharmAssec ist da, wenn es nötig ist

Ertragsausfälle aufgrund von Betriebsunterbrechungen stellen eine doppelte Belastung für Gewerbetreibende wie Sanitätshausinhaber und Sanitätshausinhaberinnen dar. Auf der Einnahmeseite kommt es wegen der zeitweiligen Geschäftsschließung zu Ausfällen, während auf der Ausgabenseite weiterhin Miet- und Lohnzahlungen geleistet werden müssen. Dazu kommen nicht selten noch Verbindlichkeiten, die bedient werden. Und wenn sich dann noch der Versicherungsschutz als lückenhaft herausstellt, Gewerbetreibende also auch noch Teile des Schadens selbst begleichen müssen, dann können größere Schadensfälle durchaus existenzgefährdende Ausmaße annehmen.

Solche Sorgen müssen sich die Kunden und Kundinnen von PharmAssec nicht machen. Denn die in unserer Allrisk-Police enthaltene Werteversicherung schützt wie bereits erwähnt Versicherungsnehmer und Versicherungsnehmerinnen umfassend. Auch weil wir auf Unterversicherungs- und Zeitwertklauseln konsequent verzichten. Unsere Kunden haben damit die Sicherheit, dass Versicherungssummen, die zur Schadensbehebung benötigt werden, nicht aufgrund dieser beiden – ansonsten weit verbreiteten – Gründe gekürzt werden. Darüber hinaus bietet unsere Ertragsausfall-Versicherung, die ebenfalls Teil unserer Allrisk-Police ist, Gewerbetreibenden einen bedarfsgerecht dotierten Schutz bei zeitweiligen Betriebsschließungen.

Details für Vermittler

Betriebsunterbrechung

Ertragsausfall-Versicherung für Sanitätsfachhäuser

Die Allrisk-Police PharmAssec enthält eine Ertragsausfall-Versicherung, die bei allen versicherten Gefahren greift. Darunter fallen beispielsweise Feuer- und Wasserschäden, aber auch Bombenalarm (Selbstbehalt 48 Stunden).

Damit ist die Absicherung von PharmAssec im Vergleich zu anderen Versicherungskonzepten für Sanitätshäuser deutlich umfassender.