Privatrechtsschutz

apotheken 2374 privat rechtsschutz versicherung 

PharmAssec lässt Sie auch im Privatleben nicht allein

Ein guter Rechtsschutz ist heutzutage eigentlich unverzichtbar. Das gilt nicht nur für den Apothekerberuf mit seinen spezifischen Risiken, sondern auch für das Privatleben. Denn viel zu oft verzichten Menschen auf ihr gutes Recht, weil sie befürchten, dass eine gerichtliche Auseinandersetzung mit ungewissem Ausgang mehrere tausend Euro verschlingen kann. Das ist keine unberechtigte Befürchtung und genau deshalb ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sinnvoll. Denn mit dieser Absicherung können Sie deutlich entspannter Ihre berechtigen Ansprüche verteidigen.

Welche Bedeutungen Rechtsschutzversicherungen in unserer Gesellschaft haben, lässt sich auch anhand von Statistiken erkennen. Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben Rechtsschutzversicherer im Jahr 2017 rund 2,7 Milliarden Euro für Ihre Kunden ausgezahlt. Der Anteil des Privatrechtsschutzes liegt ungefähr bei 30 Prozent. Aufgrund der großen Bedeutung einer funktionierenden Absicherung hat die Apothekenversicherung PharmAssec einen Privatrechtsschutz in das Versicherungskonzept integriert. Damit können Kunden von PharmAssec Auseinandersetzungen im privaten Bereich, die vor Gericht ausgetragen werden, entspannt angehen.

Informationen für Apotheken

Privatrechtsschutz ist Teil unserer Apothekenversicherung

Privatrechtsschutz ist Teil unserer Apothekenversicherung

Konflikte im Privatleben können völlig unvermutet eskalieren und vor Gericht führen. Wer schon einmal von anderen in einen juristischen Streit hineingezogen wurde, weiß, wie hilfreich in solchen Situationen ein guter Rechtsschutz ist, der die nötige finanzielle Sicherheit bietet, um solche Auseinandersetzungen durchzustehen. Auf der anderen Seite kommt es immer wieder zu der Situation, dass Menschen zögern, ihr gutes Recht einzufordern, weil sie die finanziellen Risiken eines juristischen Streits fürchten. Mit einer Rechtsschutzversicherung werden solche Bedenken entkräftet. Damit leisten Rechtsschutzversicherungen auch einen Beitrag, dass das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit gelebt werden kann.

Die Art der Streitigkeiten, die eine Rechtsschutzversicherung auf den Plan rufen sind allgemein bekannt: Sie kaufen beispielsweise bei einem Möbelhändler ein neues Sofa. Kurz nach dem Aufstellen des Möbelstücks zeigt sich, dass das Sofa fehlerhaft ist. Das Leder hat einen Riss oder Nähte sind ausgerissen. Sie erwarten nun die Rücknahme der mangelhaften Ware, doch das Handelshaus weigert sich. Um Ihr Recht zu erhalten, müssen Sie den Klageweg beschreiten.

Konflikte mit Online-Händlern oder Nachbarn

Auch Online-Händler weigern sich des Öfteren, Ware zurückzunehmen, obwohl sie dazu eigentlich verpflichtet sind. Oft hilft in solchen Fällen ebenfalls nur die Einschaltung eines Anwalts, der den eigenen Forderungen den ausreichenden Nachdruck verleiht. Da der Online-Handel ein stark wachsender Wirtschaftszweig ist, muss davon ausgegangen werden, dass die Inanspruchnahme von Rechtsschutzversicherungen im Zusammenhang mit Online-Geschäften weiter zunehmen wird.

Es gibt aber noch viele andere Lebensbereiche, in denen es des Öfteren zu Rechtsstreitigkeiten kommt: In der Nachbarschaft etwa, wenn es um Bäume im Garten geht, die ein anderes Grundstück beeinträchtigen, oder um den Winterdienst vor dem eigenen Haus. Unfälle im Straßenverkehr, bei denen die Schuldfrage vor Gericht geklärt werden müssen, gehören ebenfalls dazu. Aber es können jedoch auch ganz andere Konflikte sein, die einen Rechtsschutz aktivieren. Auseinandersetzungen, die vor dem Sozialgericht ausgetragen werden, gehören dazu, aber Konflikte mit Verwaltungen, seien es Baufragen oder Steuerprobleme. Darüber hinaus begleicht die Rechtsschutzversicherung von PharmAssec auch Aufwendungen für bestimmte rechtliche Beratungen per Telefon – auch wenn das Streitthema nicht mit einen Versicherungsfall in Verbindung steht.

Bei Streitfällen, die vor Gericht gelangen, übernimmt die Rechtsschutzversicherung Kosten für

  • den Rechtsanwalt,
  • das Gericht,
  • Sachverständige und Gutachter.

Des Weiteren können auch Kosten für außergerichtliche Einigungen übernommen werden.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:

Spezial-Strafrechtsschutz bei PharmAssec

Immer wieder geraten Apotheker und Apothekerinnen in Auseinandersetzungen mit Krankenkassen. Üblicherweise geht es bei diesen Streitfällen um Unstimmigkeiten bei Abrechnungen oder um Retaxationen. Da Kassen in solchen Fällen häufig einen Vorsatz auf Apothekenseite unterstellen, reicht ein üblicher Strafrechtsschutz nicht mehr aus. Deshalb bietet PharmAssec einen Spezial-Strafrechtsschutz an, der als Zusatzbaustein abschließbar ist. Dieser beinhaltet eine Vorfinanzierung bei Vorsatz- und Betrugsdelikten. Auch bei Klagen von Kunden, die eine absichtliche Fehlberatung oder Fehlabgabe unterstellen, kann unser Zusatzbaustein eine große Hilfe sein. Mehr

Haftungsschutz bei PharmAssec

Apotheken erfüllen mit der Abgabe von Medikamenten eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft. Die Versorgung mit Arzneimitteln ist aber auch eine verantwortungsvolle Tätigkeit, da schon kleine Versehen unter bestimmten Bedingungen großen Schaden verursachen. Kunden, die sich von Apothekern oder Apothekerinnen falsch beraten fühlen, können deshalb den aus ihrer Sicht Verantwortlichen haftbar machen. Da die Risiken für Apotheker und Apothekerinnen – etwa bei Personenschäden – sehr hoch sind, gehört eine Haftpflichtversicherung faktisch zu den Pflichtversicherungen. Die Apothekenversicherung PharmAssec bieten Kunden einen Schutz, der deutlich über das hinausgeht, was als üblich anzusehen ist. Mehr

Details für Vermittler

Privat-Rechtsschutz von PharmAssec

Privat-Rechtsschutz von PharmAssec

Die Allrisk-Police PharmAssec beinhaltet ein umfangreiches Absicherungskonzept, das einen Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz beinhaltet. Die Deckungssumme ist unbegrenzt. Damit bietet PharmAssec deutlich mehr als andere Konzepte, deren Deckungssummen in der Regel zwischen 350.000 bis 1.000.000 Euro variieren.

Das Rechtsschutzpaket von PharmAssec umfasst unter anderem:

  • Vertragsrechtsschutz
  • Daten-Rechtsschutz
  • Erweiterter Verwaltungs-Rechtsschutz
  • Mediations-Rechtsschutz
  • Versicherungsschutz für Vorverfahren im Sozialgerichts-Rechtsschutz
  • Opfer-Rechtsschutz